Umweltschutz

Die Natur liegt uns am Herzen, und wir reduzieren die Umweltbelastung der Produktionskette auf ein Minimum, indem wir eng mit den Konsortialmitgliedern zusammenarbeiten

Wir setzen uns dafür ein, unsere Mitglieder zu einem nachhaltigen Management der Schinkenherstellungsprozessezu bringen, um die Umweltbelastung zu verringern und die natürlichen Ressourcen zu schützen.

Wir arbeiten mit den Herstellern zusammen, um ihre Bedürfnisse zu erfassen und Lösungen zu fördern, die die Betriebsstätten nachhaltiger machen und damit einen Mehrwert für die Gemeinschaft und die Umwelt schaffen.

Konkret straffen wir die Vertrags- und Verwaltungsverfahren der Umweltdienste, so dass wir für die Betriebsstätten positive Auswirkungen in Form von Kosteneinsparungen und einer geringeren Umweltbelastung erzielen können. Dies wird dank der innovativen Technologien möglich, die in den Betriebsstätten eingeführt wurden und:

  • nicht invasiv für das Produkt sind;
  • eine Produktivitäts- und Effizienzsteigerung ermöglichen;
  • mit den traditionellen Schinkenherstellungsmethoden kombiniert werden.

Insbesondere unterstützen und flankieren wir die Produzenten mit dem Management von drei Umweltdiensten:

  • ABWASSERAUFBEREITUNG
  • ABFALLENTSORGUNG
    Insbesondere Rückgewinnung von Salzlake und Entsorgung von festem Salz
  • GEMEINSCHAFTLICHE STROM- UND GASVERSORGUNG

Abwasseraufbereitung zum Nutzen der Bevölkerung vor Ort

Ci occupiamo dello smaltimento delle acque reflue di processo dei consorziati che aderiscono al servizio, attraverso un depuratore consortile che raccoglie le acque dei siti produttivi.

Wir kümmern uns um die Aufbereitung der Prozessabwässer der Konsortialmitglieder, die diesen Dienst in Anspruch nehmen, mit Hilfe einer Kläranlage des Konsortiums, in der das Abwasser der Betriebsstätten gesammelt wird. Die neue Abwasservorbehandlungsanlage des Konsortiums ist seit 2015 in Betrieb und hat die Eigenschaften des Abwassers, das in die öffentliche Kanalisation gelangt, deutlich verbessert. Die Anlage behandelt etwa 300.000 m3 /Jahr (ohne Regenwasser), und dank ihrer technologischen Möglichkeiten sind wir in der Lage, die Qualitätsmerkmale des Wassers zu kontrollieren, seine Qualität zu verbessern und die Auswirkungen auf die Umwelt und die Bevölkerung ständig zu überwachen. Neben dem Angebot von Diensten für die Gemeinschaft setzen wir uns auch für die kontinuierliche Verbesserung unserer Anlagen ein: 2019 haben wir dank der Einführung technischer Innovationen die Verdunstung von Wasser und Gerüchen, die in die Umwelt gelangen, reduziert.

Wir verwenden das für die Schinkenproduktion verwendete Salz wieder

Seit 2009 sind wir für die Rückgewinnung des im Verarbeitungsprozess verwendeten Salzes verantwortlich, die wir miteinem Fachunternehmen durchführen. So kann dieses Salz nach entsprechender Analyse zu anderen industriellen Nutzungszwecken wiederverwendet werden.

2019 haben die Konsortialmitglieder 3.673 Tonnen verbrauchtes festes Salz zurückgewonnen und für alternative Verwendungszwecke wie Auftausalz oder Industriesalz für Gerbereien bereitgestellt.

Dies hat positive Auswirkungen sowohl für die Mitglieder als auch für die Umwelt:

  • die Reduzierung und Nutzung der Produktionsabfälle;
  • die Verbesserung der Kosteneffizienz bei der Abfallentsorgung;
  • die Entwicklung von Rückgewinnungsmöglichkeiten im Hinblick auf die Verbesserung der Kosteneffizienz und der Kreislaufwirtschaft;
  • die Förderung von Rückgewinnungsmöglichkeiten mit Blick auf die Förderung der Kreislaufwirtschaft.