Das Tierwohl

Wir leiten Synergiewirkungen ein, um die Tierhaltungsmethoden der San Daniele Schinken-Produktionskette zur Geltung zu bringen.

Wir fördern Maßnahmen für das Tierwohlindem wir mit allen Akteuren der Wertschöpfungskette zusammenarbeiten: Wir stehen im Dialog mit den Zuchtbetrieben, um die Tierhaltungsmethoden zu verbessern, und gleichzeitig arbeiten wir eng mit Forschungseinrichtungen und Verbänden zusammen, um eine vorbildliche Anwendung der Vorschriften mit der Überwachung der Ergebnisse und der Kategorisierung der Betriebe zu fördern.

Dank Kontrollen und hoher Standards erkennen wir die vorbildlichsten Zuchtbetriebe und nehmen eine konstruktive Zusammenarbeit mit ihnen auf, um nachhaltige Betriebe aufzubauen.

Die Maßnahmen zur Verbesserung der Tierhaltungsmethoden betreffen:

  • das Tierwohl
  • den Einsatz von Medikamenten
  • die Biosicherheit

Wie wir ethische und nachhaltige Tierhaltungsmethoden fördern

Mit dem Ziel der Förderung des Tierwohls haben wir 2015 eine Initiative ins Leben gerufen, die die Aktivierung eines freiwilligen Kontrollsystems für Zuchtbetriebe vorsieht, das die Datenerfassung, die Bewertung anhandwissenschaftlich validierter Indizes und die Kategorisierung der Betriebe durch das integrierte digitale System Classyfarm ermöglicht.

Beteiligte Akteure

Die Zuchtbetriebe der Produktionskette, der Bauernbund Coldiretti und der italienische Verband der SchweinezüchterAnas – Associazione Nazionale Allevatori Suini.

Wissenschaftliche Unterstützung

IIZSLER, Istituto Zooprofilattico Sperimentale di Lombardia ed Emilia Romagna (Institut für Tierseuchenbekämpfung der Lombardei und der Emilia-Romagna)

Positive Auswirkungen

Dank dieses Projekts können wir einen konstruktiven Dialog mit den Zuchtbetrieben fördern, die bei der Verbesserung ihrer Tierhaltungsmethoden flankiert werden, und einen positiven Kreislauf in der Agrar- und Nahrungsmittelbranchefördern.

Zeitleiste